· 

Abschluß der Stadtmeisterschaften 2014

Nach vielen spannenden und interessanten Spielen stehen die Stadtmeister(innen) 2014 nun fest. Stefan Biermann fasst das Endspielwochenende zusammen:

Am Ende der Offenen Schwelmer Stadtmeisterschaften stand ein starkes Endspiel im Feld der Herren A. Mit Chris Topham und Michael Burkhardt standen sich zwei hochklassige Spieler gegenüber, die den Zuschauern eine große Show boten. Bereits der erste Satz war äußerst spannend, mit 6:4 ging er an den Wuppertaler Chris Topham. Das Bild änderte sich dann im zweiten Satz, den Michael Burkhardt ebenfalls mit 6:4 für sich entscheiden konnte. Der Matchtiebreak ging dann mit 10:6 an Chris Topham, der bereits im letzten Jahr im Finale stand, dort aber knapp unterlegen war.

Das Feld der Herren A war sicherlich am besten besetzt und der ein oder andere hoch gehandelte Akteur musste frühzeitig seine Schläger packen. Am Ende setzte sich jedoch mit Chris Topham einer der Favoriten auf den Titel durch.

Auch die anderen Felder boten klasse Tennissport. Im Damenendspiel standen sich zwei Spielerinnen des Ausrichters Schwelmer TC RW gegenüber. Durchsetzen konnte sich hier in einem engen Match Olivia Bügemannskemper gegen Alexandra Bick. Auch dieses Finale wurde erst im dritten Satz entschieden.

Im Endspiel der Damen 40 spielten Birgit Hoffmann und Christine Weise gegeneinander. Nachdem Christine Wiese im Halbfinale die Nummer eins der Setzliste schlagen konnte, musste sie sich im Endspiel mit 1:6 und 3:6 geschlagen geben, damit ist Birgit Hoffmann die neue Stadtmeisterin der Damen 40.

Im Herren B Finale kam es zum Lokalderby zwischen John Erdmann vom Schwelmer TC RW gegen Marlon Blank vom TC BW Schwelm. Der leicht favorisierte Marlon Blank ging zum Schluss als Verlierer vom Platz, John Erdmann konnte das Match mit 6:2 und 6:1 für sich entscheiden.

Am Herren 40 Endspiel war kein Akteur aus Schwelm beteiligt. Mit Sascha Frangen aus Wuppertal und Dirk Sander aus Hagen, hatten sich zwei Spieler aus den Nachbarstädten ins Finale gespielt. Sascha Frangen hatte erst am Freitag geheiratet und machte sich im Finale ein weiteres Geschenk und schlug seinen Gegner mit 6:3 und 6:2, so dass zum „Ehemann“ noch ein zweiter Titel an diesem Wochenende hinzukam.

Bei den Herren 50 gab es wieder ein Schwelmer Duell. Marek Wegner vom TC BW Schwelm hatte sich gegen Jürgen Hoffmann vom Ausrichter ins Finale gespielt. Der Titel blieb jedoch „Am Brunnen“. Das Match ging mit 6:2 und 6:0 an Jürgen Hoffmann, der bereits seinen zweiten Einzeltitel feiern konnte.

Im Herren 60 Endspiel standen sich der Vorjahressieger Wilfried Pläsken aus Sümmern und Wolfgang Müller aus Silschede gegenüber. Ganz knapp war es am Ende, mit 6:7, 6:4 und 10:8 ging der Titel an Wolfgang Müller.

Die „Offenen Schwelmer Stadtmeisterschaften“ waren für den Schwelmer Tennisclub Rot-Weiß wieder ein voller Erfolg, hochklassige Spiele, begeistertes Publikum und auch das Wetter spielte mit. Nur am Finalsonntag gab es Verzögerungen wegen des Regens, trotzdem konnten alle Spiele in den Feldern pünktlich beendet werden.

Bei der Siegerehrung am Ende des Tages wurden Sieger und Platzierte gefeiert. Für den Schwelmer TC RW es ist Tradition einen Teil der Nenngelder des Turniers zu spenden. Die Spende wurde an Frau Lisa Teipel als Vertreterin der Lebenshilfe Schwelm im Rahmen der Siegerehrung im Clubhaus des Schwelmer TC RW übergeben.

Der Schwelmer TC RW bedankt sich bei allen Akteuren, den Organisatoren und den Helfern, die dieses Turnier möglich gemacht haben.

Darüber hinaus sind ein paar Bilder zusammengekommen: Impressionen zu den Stadtmeisterschaften 2014

Kommentar schreiben

Kommentare: 0